Jahrgang Santner

FH der Wirtschaft Campus 02 | Innovationsmanagement

 

Inno-Weihnachtsfeier

 

INNO Weihnachtsfeier

Am 15. Dezember fand die erste gemeinsame Weihnachtsfeier der drei Inno-Jahrgänge Santner, Zotter und Stubenschrott statt. Unser Jahrgangssprecher Andreas Gössler hat einen kurzen Rückblick verfasst:

An einem dunklen, unheimlichen Abend im Dezember sieht man düstere Gestalten murmelnd durch die Gassen huschen. Im vorweihnachtlichen Graz beginnt es zu schneien. Aus einem kleinen italienischen Lokal in der Theodor-Körner-Straße scheint Licht auf die Straße.

Hinter den Scheiben ist hektisches Treiben zu beobachten: Am italienischen Buffet gehen nur die Stärksten als SiegerInnen hervor und können sich als Erste laben. Die schwächeren Exemplare nutzen derweil ihre Chance und lassen dem Barkeeper kaum einen Augenblick zum Verschnaufen. Der Rest der Horde hält sich abwartend in den dunklen Ecken des Raumes versteckt. Sie versuchen ihren Anteil in einem unbemerkten Augenblick zu erhaschen.

Was hier im ersten Moment nach einem barbarischen Gemetzel klingt, entpuppt sich als harmlose Weihnachtsfeier von Campus02-Studierenden.

Erstmals in ihrer jungen Geschichte feierten alle Studierenden des Innovationsmanagement-Studiengangs gemeinsam. Die Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen wurde genutzt, Erfahrungen wurden ausgetauscht und neue Bekanntschaften geknüpft.

Das Erscheinen unseres Studiengangleiters DI Dr. Hans Lercher und des Inno-Teams unterstrich die Bedeutung dieses historischen Tages. Aus den unbekannten Gesichtern der Studiengänge Santner, Zotter und Stubenschrott wurden seelenverwandte Studierende mit einem gemeinsamen Ziel. Gemeinsamkeiten wurden in den Vordergrund gerückt und die Zeit verflog im Nu. So war es auch nicht verwunderlich, dass diese Feier erst in den frühen (oder doch späten!) Morgenstunden ihr Ende fand.

Zusammenfassend betrachtet bleibt die Erinnerung an einen wunderschönen vorweihnachtlichen Abend, an dem viele neue Bekanntschaften geschlossen wurden und die Inno-Community weiter gewachsen ist.