Jahrgang Santner

FH der Wirtschaft Campus 02 | Innovationsmanagement

 

Aus dem Hangar auf die Startbahn

 

Im Oktober 2006 nahm das Innolab – eine Idee des Studiengangs Innovationsmanagement an der Fachhochschule der Wirtschaft Campus02 in Graz – seinen aktiven Betrieb auf. Das Projekt wird vom Wirtschaftsressort der Stadt Graz und der Wirtschaftskammer Steiermark unterstützt.

Innolab sieht sich als erste Anlaufstelle für ErfinderInnen und IdeenträgerInnen, die im schwierigen Erfindungs- und Innovationsprozess professionelle Unterstützung suchen. Seit Projektstart wurden 106 ErfinderInnen betreut, wobei das Spektrum der eingereichten 140 Ideen von Tourismus und Kulinarik über kreative Dienstleistungen bis hin zu neuen technischen Lösungen reicht.

Im Zuge der Betreuungstätigkeit, welche u. a. Patentrecherchen, Marktanalysen und Machbarkeitsstudien umfasst, kristallisierten sich zwei Bedarfsschwerpunkte heraus:

Die Erstellung von Business Plänen und der Prototypen-Bau.

Im Bereich Prototyping sieht DI Dr. Hans Lercher, Leiter des Studiengangs Innovationsmanagement und Innolab-Initiator, großes Potential. Daher soll das Betreuungsnetzwerk nicht nur um den universitären, sondern auch um den Lehr- und HTL-Ausbildungsbereich erweitert werden, um den Bereich Prototypen-Bau auszubauen und junge Menschen bereits im Rahmen ihrer Ausbildung an das Thema Innovation heran zu führen.

Als Vision für den Bereich Business Planning sieht sich Innolab als aktiver Mittelpunkt eines umfassenden Netzwerkes an FinanzierungsberaterInnen und –partnerInnen.

Einen ersten Schritt in diese Richtung stellt eine zusätzliche Dienstleistung im Rahmen des Projektes dar, welche im Herbst 2007 integriert wurde: Das Projekt innovatives-graz.at bietet ErfinderInnen und innovativen GründerInnen die Möglichkeit, eine eigenständig wartbare Homepage unter der Domain www.innovatives-graz.at einzurichten und für einen Zeitraum von zwei Jahren kostenlos zu betreiben.

Auf diese Weise wird gezeigt, dass die steirische ErfinderInnenszene lebt und viele gute Ideen auf KundInnen, VertriebspartnerInnen, InvestorInnen und in weiterer Folge auf eine erfolgreiche Umsetzung warten.

Siehe dazu auch Innolab Beschreibung